Zahnärztliches Lexikon
Totalprothese

Wir beraten Sie gerne

Totalprothese

Material, Form und Halt

Eine Totalprothese muss bei Patienten gefertigt werden, welche keine Zähne mehr in ihrem Mund haben. Diese sollen durch die Prothese ersetzt werden. Die Mehrheit an Totalprothesen (auch Vollprothesen) sind aus einem speziellen rosafarbigen Kunststoffgefertigt. Auf diesem sind Kunststoff oder Keramikzähne angebracht.

Um mit der Fertigung der Prothese beginnen zu können nimmt der Zahnarzt zunächst einen Abdruck vom Gebiss des Patienten. Daraufhin wird dieser Abdruck in ein zahntechnisches Labor gegeben, in welchem individuell nach diesem Vorbild die Prothese hergestellt wird.

Die Totalprothese hält vor allem durch physikalische Gegebenheiten fest im Mund des Patienten. Dazu gehören hauptsächlich die Saug-, Haft- und Klebewirkung. Des Weiteren beruht der Halt allerdings auch darauf wie gut z.B. die Prothesenränder ausgearbeitet sind. Denn durch die Abdichtung an den Rändern erzeugt beim Einsetzen der Prothese zwischen Schleimhaut und Prothese Unterdruck, welcher den sicheren Halt garantiert. Sollte der Halt noch immer nicht zufriedenstellend sein verwenden Patienten häufig sogenannte Haftmittel.

Zuletzt aktualisiert am 27.10.2015 von .

Zurück

4,0/5 Sterne (87 Stimmen)
Lexikon Reader 4 5 87

Creative Zahnärzte

Helene-Weber-Allee 19
80637 München
Tel: 089 15 88 100

Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag 08:00-18:00
Freitag 08:00-17:00
Samstags-Sprechstunde nach Vereinbarung

Datenschutzhinweis