Zahnärztliches Lexikon
Teilprothesen

Wir beraten Sie gerne

Teilprothesen

Abgestützte Prothesen

Teilprothesen (auch abgestützte Prothese) sind Prothesen, welche an noch vorhandenen, natürlichen Zähnen im Kiefer mit Hilfe von Klammern, Teleskopkronen oder mit Geschiebeprothesen befestigt werden können. Hierbei wird die Befestigungsmethode mit Hilfe von Geschieben oftmals als am kosmetisch am schönsten bezeichnet. Zudem ist diese Option am haltbarsten.

Zahnprothesen als Konstrukt sind – im Gegensatz zu Zahnimplantaten oder Zahnbrücken – nicht in der Mundhöhle befestigt, sondern können jeder Zeit aus dem Mund entfernt werden. Auch ist eine Prothese in den meisten Fällen deutlich günstiger, als fest sitzender Zahnersatz.

Die Prothese ist aus Kunststoff gefertigt, auf welchem künstliche Zähne, die ebenfalls aus Kunststoff oder Keramik bestehen, angebracht sind. Die Prothesenbasis liegt auf der Mundschleimhaut des Patienten auf.

Allerdings ist es außerdem wichtig darauf hinzuweisen, dass sich das Tragen von Prothesen auf die Kaubewegungen auswirken kann und damit einen wenig hohen Tragekomfort herbeiführen kann. Bei abgestützten Prothesen sind allerdings auch die eigenen, natürlichen Zähne am Kauvorgang mitbeteiligt, was den Kaudruck auf den Zahnersatz erhöht und somit ein besseres Beißgefühl herbeiführt.

Zuletzt aktualisiert am 27.10.2015 von .

Zurück

4,0/5 Sterne (87 Stimmen)
Lexikon Reader 4 5 87

Creative Zahnärzte

Helene-Weber-Allee 19
80637 München
Tel: 089 15 88 100

Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag 08:00-18:00
Freitag 08:00-17:00
Samstags-Sprechstunde nach Vereinbarung

Datenschutzhinweis