Zahnärztliches Lexikon
Parodontalchirurgie

Wir beraten Sie gerne

Parodontalchirurgie

Tätigkeitsfeld Parodontalchirurgie

Die Parodontalchirurgie ist ein Teilgebiet der Zahnmedizin, welches sich mit dem Zahnfleischrückgang und dem Freiliegen von Zahnwurzeln beschäftigt. Teil der Parodontalchirurgie ist auch die Rezessionsbehandlung, welche ein ästhetisches Teilgebiet des Faches darstellt. Diese beschäftigt sich mit der Regeneration des Kauapparats, da eine parodontale Rezession oftmals als ästhetisch störend wahrgenommen wird.

Ein großes Risiko für die Zähne stellt die Krankheit Parodontitis dar, durch welche ein Patient Zähne komplett verlieren kann. Durch offenliegende Wurzeloberflächen kann es zu erhöhter Sensibilität der Zähne und zur Ausbildung von Wurzelkaries kommen. Hierfür gibt es in der Parodontalchirurgie verschiedenste Transplantationstechniken, mit der tiefe Knochentaschen wieder ausgefüllt werden oder Rezessionen gedeckt werden können. Hierbei wird z.B. der freiliegende Zahnhals wieder gedeckt. Durch derartige parodontalchirurgische Eingriffe kann auch die Entzündungsfreiheit und Straffe des Zahnfleischs wieder hergestellt werden.

Des Weiteren stellt die plastische Parodontalchirurgie mit Hilfe von Zahnfleischtransplantaten wieder einen harmonischen Zahnfleischverlauf her.

Zuletzt aktualisiert am 27.10.2015 von .

Zurück

4,0/5 Sterne (87 Stimmen)
Lexikon Reader 4 5 87

Creative Zahnärzte

Helene-Weber-Allee 19
80637 München
Tel: 089 15 88 100

Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag 08:00-18:00
Freitag 08:00-17:00
Samstags-Sprechstunde nach Vereinbarung

Datenschutzhinweis