Zahnärztliches Lexikon
Offener Biss

Wir beraten Sie gerne

Offener Biss

Kennzeichen und Ursachen des offenen Bisses

Von einem offenen Biss – einer Gebissanomalie – wird gesprochen, wenn im Vorderzahnbereich oder Seitenzahnbereich des Kiefers ein Kontaktmangel vorhanden ist.

Markant ist beim offenen Biss eine kreisförmige – ellipsenartige - Aussparung oder Lücke zwischen den oberen und unteren Schneidezähnen. Außerdem klaffen die Zahnreihen während der Patient den Kiefer schließt im Schneidezahnbereich auseinander und schließen sich, im Gegensatz zu den hinteren Zähnen, nicht. Oftmals wird dadurch auch das Schließen der Lippen behindert.

oftmals wird ein offener Biss durch die Habits des (Daumen-)Lutschens oder dem Gebrauch von Schnullern herbeigeführt, welche bis über das Säuglingsalter hinaus weitergeführt wird. Hierbei besteht das Risiko, dass der Kiefer ungewollt verformt wird. Dies wiederum kann einen offenen Biss auslösen, welcher selbst dann zu einer Zungenfehlstellung und Sprachfehlern führt.

Zuletzt aktualisiert am 27.10.2015 von .

Zurück

4,0/5 Sterne (86 Stimmen)
Lexikon Reader 4 5 86

Creative Zahnärzte

Helene-Weber-Allee 19
80637 München
Tel: 089 15 88 100

Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag 08:00-18:00
Freitag 08:00-17:00
Samstags-Sprechstunde nach Vereinbarung

Datenschutzhinweis