Zahnärztliches Lexikon
MKG

Wir beraten Sie gerne

MKG

Mund-Kiefer-Gesichts-Chirurgie

MKG bezeichnet die medizinische Disziplin der Mund-Kiefer-Gesichts-Chirurgie. Als Tätigkeitsschwerpunkt arbeitet der MKG-Chirurg an der Diagnose, Therapie oder Prävention von Erkrankungen, Fehlfunktionen, Verletzungen oder Formveränderungen von Zähnen, dem Mundraum, dem Kiefer und des Gesichts. Des Weiteren beschäftigt er sich mit der ästhetischen Rehabilitation in Folge dieser Problematiken.

Um als MKG-Chirurg praktizieren zu dürfen ist es zwingend notwendig sowohl ein abgeschlossenes Studium der Humanmedizin, als auch ein solches der Zahnmedizin zu besitzen. Daher ist es auch nicht unüblich, dass MKG-Chirurgen einen doppelten Doktortitel (Dr. med. dent.) führen.

Eine sogenannte Doppelapprobation ist jedoch nicht in allen Ländern notwendig. So nehmen sich z.B. Spanien, Portugal und Russland aus diesem System aus.

Besonders anspruchsvoll ist die Fachrichtung außerdem, da durch Verletzungen am Patient häufig die Zusammenarbeit mit Nachbardisziplinen, wie anderen Organsystemen (Ohren, Augen, Hirn) notwendig wird.

Zuletzt aktualisiert am 26.10.2015 von .

Zurück

4,0/5 Sterne (86 Stimmen)
Lexikon Reader 4 5 86

Creative Zahnärzte

Helene-Weber-Allee 19
80637 München
Tel: 089 15 88 100

Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag 08:00-18:00
Freitag 08:00-17:00
Samstags-Sprechstunde nach Vereinbarung

Datenschutzhinweis