Zahnärztliches Lexikon
Implantologie

Wir beraten Sie gerne

Implantologie

Was ist Implantologie, welche Vorteile bestehen gegenüber herkömmlicher Methoden?

Als Implantologie wird die Lehre des Einsetzens von Zahnimplantatenim Bereich der Zahnheilkunde bezeichnet. Durchgeführt werden kann diese Tätigkeit sowohl von Zahnärzten, als auch Fachärzten für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie. Vereinfacht kann ein Zahnimplantat als „künstliche Zahnwurzel“ bezeichnet werden, welches an Stelle fehlender Zähne in den Kiefernkochen eingesetzt wird. Siehe: Implantat

In der modernen Implantologie kann sicherer und fester Zahnersatz operativ auch bei widrigen Ausgangssituationen, wie einer geringen Knochenhöhe und – dichte angebracht werden. Ein Vorteil ist des Weiteren, dass Implantate – wie die natürlichen Zähne – am Kieferknochen befestigt werden und nicht, wie es z.B. bei Prothesen oder Brücken der der Fall ist, an benachbarten, gesunden Zähnen angebracht werden müssen. Hier lässt sich ein klarer Vorteil zur klassischen Brücke ausmachen, bei der es nötig ist die Nachbarzähne zu beschleifen, um den neuen Zahn einfügen und stabil halten zu können. So wurde nämlich auch die noch gesunde Zahnsubstanz geschädigt.

Außerdem wird es durch den Einsatz implantologischer Maßnahmen heutzutage möglich dem Patienten Zahnersatz zu bieten, welcher sowohl unter ästhetischen Gesichtspunkten überzeugt, als auch genauso belastet werden kann wie die natürliche Bezahnung. Auch zu beachten ist, dass Implantate Knochenverlust vorbeugen, da sie – wie natürliche Zahnwurzeln auch- beim Kauen entstehende Kräfte gleichmäßig auf den Kieferknochen verteilen. Dadurch wird dieser belastet, bleibt „am Leben“ und sichert so ab, dass das Gesicht des Patienten sein ursprüngliches Profil und seine authentische Mimik behält.

Auch stellen Druckstellen, wie sie z.B. durch Prothesen erzeugt werden, kein Problem mehr dar, da der Zahnersatz nicht mehr auf der Schleimhaut getragen wird. Hier wird oft auch als angenehm empfunden, dass der Gaumen frei von Prothesenmaterial bleibt, was u.A. auch positiven Einfluss sowohl auf die Aussprache, als auch das Geschmacksgefühl eines Menschen hat.

Insgesamt lässt sich sagen, dass aus diesen Fakten eine höhere Lebensqualität und ein Mehr an Selbstsicherheit resultiert. Dies wirkt sich auf Privat- und Berufsleben aus.

Finanziell rechnet sich die Investition in langlebige Implantate also auf allen Gebieten und erscheint – runtergerechnet auf einen Tag – hinsichtlich dem Gewinn an Lebensqualität und Sicherheit nicht sehr hoch.

Zuletzt aktualisiert am 25.08.2015 von .

Zurück

4,0/5 Sterne (87 Stimmen)
Lexikon Reader 4 5 87

Creative Zahnärzte

Helene-Weber-Allee 19
80637 München
Tel: 089 15 88 100

Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag 08:00-18:00
Freitag 08:00-17:00
Samstags-Sprechstunde nach Vereinbarung

Datenschutzhinweis