Zahnärztliches Lexikon
Hyperdontie

Wir beraten Sie gerne

Hyperdontie

Zahnüberzahl im Gebiss

Als Hyperdontie (auch: Hyperodontie) wird eine Zahnüberzahl im Kauapparat eines Menschen bezeichnet. Dies bedeutet z.B., dass in einem Milchgebiss mehr als 20 Zähne vorliegen, bzw. in einem bleibenden mehr als 32 vorhanden sind. Jedoch sind Hyperdontien im Milchgebiss selten.

Die Ursachen für Hyperdontie sind bislang ungeklärt, vor allem jedoch wird über örtliche Entwicklungsstörungen oder eine Zahnkeimspaltung als Begründung diskutiert.

Therapeutisch kann gegen die Hyperdontie mit einer individuellen Therapie vorgegangen werden. So werden oft überflüssige Zähne im Oberkiefer entfernt, da diese oftmals eine Verschiebung der Mittellinie verursachen können. Hier sollte der Zahn jedoch möglichst frühzeitig entfernt werden und unter Umständen über kieferorthopädische Maßnahmen nachgedacht werden, um einen vollständigen Lückenschluss zu gewährleisten.

Im Unterkiefer ist ein zusätzlich vorhandener Schneidezahn unauffällig und kann im Kiefer belassen werden, sofern daraus kein Zahnengstand resultiert.

Zuletzt aktualisiert am 25.08.2015 von .

Zurück

4,0/5 Sterne (86 Stimmen)
Lexikon Reader 4 5 86

Creative Zahnärzte

Helene-Weber-Allee 19
80637 München
Tel: 089 15 88 100

Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag 08:00-18:00
Freitag 08:00-17:00
Samstags-Sprechstunde nach Vereinbarung

Datenschutzhinweis