Zahnärztliches Lexikon
Eiter

Wir beraten Sie gerne

Eiter

Ursachen für eitrige Infekte im Mundraum

Zahnschmerzen können allerhand Ursachen haben. Oftmals sind Ursachen der Beschwerden  Druck, Verletzungen oder durch Chemikalien gereizte Zahnnerven. Durch daraus resultierende Entzündungen, welche sich von der Zahnwurzel bis in den Kieferknochen ausbreiten können schwellen auch oftmals Wangenbereich und Lymphknoten an. Hieraus entstehen oftmals Eiteransammlungen, ganze Eiterzähne oder die sogenannte „dicke Backe“.
Meist liegt die Ursache eines „Eiterzahns“ darin, dass ein Zahn, beeinflusst durch einen Unfall, Zahnschaden oder einer tiefen Karies, welche nahe an das Zahnmark bzw. den Zahnnerv reicht, abstirbt. Hier gelangen Bakterien aus dem Mundraum über kleinste Kanäle aus dem Zahnbein bis ins Nervengewebe des Zahnmarks, bzw. den Zahnnerv, durch welche eine Entzündung im Zahn ausgelöst wird. Ist dies der Fall kann bereits der Zahnnerv durch den Infekt abgetötet worden sein, so dass der Zahn seine Vitalität verliert und sich in seinem Inneren Eiter bildet.

Neben einem abgestorbenen Zahn können auch infizierte Zahnfächer, Zahnzysten oder Zahnfleischtaschen Grund für einen eitrigen Infekt sein.

Zuletzt aktualisiert am 25.08.2015 von .

Zurück

4,0/5 Sterne (89 Stimmen)
Lexikon Reader 4 5 89

Creative Zahnärzte

Helene-Weber-Allee 19
80637 München
Tel: 089 15 88 100

Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag 08:00-18:00
Freitag 08:00-17:00
Samstags-Sprechstunde nach Vereinbarung

Datenschutzhinweis