Zahnärztliches Lexikon
Chirurgie

Wir beraten Sie gerne

Chirurgie

Oralchirurgie mit Implantologie als Teilgebiet

Der Begriff zahnmedizinische Chirurgie (auch Oralchirurgie) wird besonders häufig im Kontext von Zahnoperationen bzw. Operationen zur Anbringung von Zahnersatz (Implantate, Implantologie) verwendet. Die Implantologie stellt ein großes und wichtiges Teilgebiert der Oralchirurgie dar, auf das gerade in unserer Praxisklinik besonderes Augenmerk gelegt wird.

Unter einer implantologischen Zahn-OP versteht man einen Eingriff, bei dem ein natürlicher durch einen Künstlichen Zahn ersetzt wird. Hier wird das Implantat als künstliche Zahnwurzel verwendet, auf welche anschließend eine Zahnkrone gesetzt werden kann, welche im Erscheinungsbild einem normalen Zahn entspricht.
Diese OP kann sowohl unter lokaler Betäubung, als auch unter Vollnarkose durchgeführt werden.

Wichtig ist es für alle oralchirurgischen Eingriffe jedoch, dass diese von speziell dafür ausgebildeten Spezialisten vorgenommen werden, da viele dieser chirurgischen Prozeduren in Knochenmaterial eingreifen. Genau hierauf sind die Zahnärzte in unserer Praxis ausgerichtet und freuen sich ihnen sowohl mit Behandlung, als auch mit persönlicher Beratung und Aufklärung zur Seite stehen zu dürfen. Herr Dr. Achim Schmidt hat sich den Titel Master of Science sowohl für Zahnärztliche Implantologie als auch für Orale Chirurgie angeeignet.

Zuletzt aktualisiert am 25.08.2015 von .

Zurück

4,0/5 Sterne (87 Stimmen)
Lexikon Reader 4 5 87

Creative Zahnärzte

Helene-Weber-Allee 19
80637 München
Tel: 089 15 88 100

Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag 08:00-18:00
Freitag 08:00-17:00
Samstags-Sprechstunde nach Vereinbarung

Datenschutzhinweis