Zahnärztliches Lexikon
Bissflügelaufnahme

Wir beraten Sie gerne

Bissflügelaufnahme

Effektive Methode zur Erfassung verborgener Geschehen an den Zähnen

Bissflügelaufnahmen – eine spezielle Art der Röntgenaufnahme – dienen dazu versteckt im Seitenzahnbereich liegende Karies bereits früh erkennen zu können. Hierbei können mit einem Bissflügelfilm untere und obere Zahnkronen gleichzeitig erfasst werden. Dies erweist sich als besonders effektive Methode Kariesformen, wie die Approximalkaries zu erfassen.

Erwiesen ist, dass bis zu 50% der Zahnschäden nicht oder erst zu spät entdeckt werden, sollte nicht rechtzeitig eine Bissflügelaufnahme gemacht worden sein.

Teilweise lässt sich durch diese Technik sogar Kieferknochenabbau nachweisen. Herleiten lässt sich der Terminus „Bissflügelaufnahme“ daher, dass der Patient bei der Aufnahme auf Papierflügel beißen muss, welche der verwendete Zahnfilm hat. In unserer Praxisklinik werden bei allen neuen Patienten und in regelmässigen Abständen solche Aufnahmen gefertigt. Dies in digitaler Form, damit die Strahlenbelastung möglichst gering bleibt.

Zuletzt aktualisiert am 25.08.2015 von .

Zurück

4,0/5 Sterne (87 Stimmen)
Lexikon Reader 4 5 87

Creative Zahnärzte

Helene-Weber-Allee 19
80637 München
Tel: 089 15 88 100

Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag 08:00-18:00
Freitag 08:00-17:00
Samstags-Sprechstunde nach Vereinbarung

Datenschutzhinweis