Zahnärztliches Lexikon
Bindegewebstransplantat

Wir beraten Sie gerne

Bindegewebstransplantat

Bindegewebe Transplantat
Bindegewebe Transplantat

Schutz des implantierten Zahnwurzelersatzes

Zuerst ist es wichtig den Begriff Bindegewebe zu definieren. Hierbei handelt es sich um einen Sammelbegriff für verschiedene Gewebetypen.

Das Bindegewebstransplantat ist ein mit Bindegewebe verstärkter Schleimhautlappen, welcher nach dem Setzen eines Implantats um jenes angebracht wird, um den Zahnersatz, bzw. besonders den im Kieferknochen liegenden Implantathals, vor Freilegung zu schützen. U.A. fungiert das dorthin transplantierte Gewebe als Barriere, so dass es für Bakterien schwer ist sich am Implantat, welches auch als Zahnwurzelersatz im Einsatz ist, anzulagern.

Auch an Zähnen, an denen ein starker Rückgang des Zahnfleisches stattgefunden hat, können Bindegewebetransplantate eingesetzt werden um das Gewebe wieder herzustellen.

Zuletzt aktualisiert am 27.08.2015 von .

Zurück

4,0/5 Sterne (87 Stimmen)
Lexikon Reader 4 5 87

Creative Zahnärzte

Helene-Weber-Allee 19
80637 München
Tel: 089 15 88 100

Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag 08:00-18:00
Freitag 08:00-17:00
Samstags-Sprechstunde nach Vereinbarung

Datenschutzhinweis