Zahnärztliches Lexikon
Antibiotikum

Wir beraten Sie gerne

Antibiotikum

Elimination bakterieller Vermehrung durch Antibiotika

Unter Antibiotika versteht man Stoffe, welche bestimmte Mikroorganismen (z.B. Krankheitserreger) in ihrer Verbreitung und Entwicklung einschränken (bakteriostatische Wirkung) oder gänzlich abtöten (bakterizider Wirkung).

In der Zahnmedizin werden Antibiotika prophylaktisch und therapeutisch eingesetzt, um zum Beispiel Erkrankungen im Zahnbett entgegenzuwirken oder bei Parodontitis, welches durch bestimmte Bakterienarten ausgelöst werden kann.
Durch eine Testidentifizierung (Keimanalyse) können Bakterien, welche sich in den Zahnfleischtaschen angesiedelt haben, erkannt und mit dem gezielten Einsatz von Antibiotika, z.B. bei der Behandlung von Parodontitis, eliminiert werden. Auch im Rahmen einer größeren chirurgischen Sanierung oder bei einer Implantation mit Knochenaufbau (z.B. beim Sinuslift) empfiehlt sich die antibiotische Abschirmung.

Zuletzt aktualisiert am 18.08.2015 von .

Zurück

4,0/5 Sterne (87 Stimmen)
Lexikon Reader 4 5 87

Creative Zahnärzte

Helene-Weber-Allee 19
80637 München
Tel: 089 15 88 100

Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag 08:00-18:00
Freitag 08:00-17:00
Samstags-Sprechstunde nach Vereinbarung

Datenschutzhinweis